FilmKunstFest Schwerin

In einem Entwurfswettbewerb setzten wir uns gegen andere sehr gute GestalterInnen durch. Allerdings mit einem Plakat, was dann anschließend gar nicht gedruckt wurde.

Filmkunstfestplakat-Ausschnitt

Ein Ausschnitt aus dem FilmKunstFest-Plakat, was dann nicht gedruckt wurde. Das Motiv wurde später als zu brutal empfunden.

Mit der Präsentation des ersten Entwurfes kam die Angst auf, das Bildmotiv würde als unangemessene Provokation empfunden werden.

Die VeranstalterInnen wollten Auseinandersetzungen um das Motiv vermeiden - und so wurde neu entworfen. Der gestalterische Grundansatz blieb der gleiche, allerdings mit einem anderen Motiv. Auf dem FilmKunstFest wurden dann allerdings auch Filme (wie zum Beispiel Oi! Warning) gezeigt, die an Provokation und Schärfe diesem ersten Entwurf in nichts nachstanden. Mittlerweile ist das 8 Jahre her - für uns trotzdem kein kalter Kaffee, da sich mit diesen Entwürfen ein neuer Gestaltungsstil etabliert hat, den wir heute noch praktizieren ...